Sessel

Das Projekt verfolgte das Ziel, Sessel für unterschiedliche Interiors zu entwerfen. Die Entwürfe basieren auf verschiedenen Konzeptionen des Themas „Sessel“. Diese reichen von sachlich klar gegliederten bis zu organisch gewachsenen Strukturen.


Sessel Piega.
„Piega“ baut sich aus zwei Grundelementen auf, die sich aneinander anzulehnen scheinen. Das Element des Sitzes und das Element des Rückens mit den Armlehnen berühren sich nur an einer Kante. Die statische Verbindung zwischen den Elementen wird vom Rücken verdeckt


Sessel Pila
„Pila“ besteht aus scheinbar schwebenden waagerechten Quadern für Sitz und Armlehne, die von einem schrägstehenden Quader für den Rücken getragen werden. Dieses Objekt ruht auf zwei Stahlrohren, die die Füße bilden.


Sessel Toro
„Toro“ zeigt einen gebogenen Körper, der von einem gewinkelten Körper durchdrungen wird, welcher sich wiederum auf zwei Stäben nach hinten abstützt. Die gebogene Form bildet die Armlehnen und die gewinkelte Form den Sitz des Sessels.


Sessel Teno
„Teno“ ist ein einschaliger Sessel mit Kopfstütze, eingelegtem Polster und einer Basis, aus der die Armlehnen zu wachsen scheinen, auf einem fünfarmigen Drehfuß. Der dazugehörige Hocker hat den gleichen Aufbau von Basis und Schale, mit einem feststehenden Fußkreuz.

Stacks Image 1787_7
Stacks Image 1787_15